NEUE STEUERREFORM IN TADSCHIKISTAN:

03.11.2021 14:47

MEHR PRÄFERENZEN FÜR UNTERNEHMEN UND PRODUZENTEN

Kahhorzoda.jpg Die Abgeordneten des Unterhauses des tadschikischen Parlaments (Madschlisi Oli) haben auf ihrer turnusmäßigen Sitzung am 3. November den Entwurf des neuen Steuergesetzes angenommen.

Bei der Debatte über den Entwurf erklärte der tadschikische Finanzminister Fayziddin Kahhorsoda, dass im neuen Gesetzbuch die Zahl der Steuern von derzeit 10 auf 7 reduziert und der Einkommensteuersatz von 13 % auf 12 % gesenkt wurde.

Die wichtigste Steuer, die Mehrwertsteuer, auf die über 40 % der gesamten Steuereinnahmen des Haushalts entfallen, wird ab 1. Januar 2022 von 18 % auf 15 % gesenkt. Diese Steuer wird im Jahr 2023 auf 14 % und am 1. Januar 2027 auf 13 % gesenkt.  Nach Angaben des Ministers enthält der Gesetzesentwurf auch viele andere Neuerungen und neue Vorschriften, die schrittweise umgesetzt werden sollen.

Bei der Ausarbeitung der neuen Fassung der Steuerordnung wurden die Interessen der Unternehmen, vor allem die der Hersteller, berücksichtigt.

Galerie

Kalender

  • business-portal_thumb.jpg