Naturschätze

16.03.2020 14:07

Naturressourcen in Tadschikistan:

Umweltfreundlicher und nachhaltiger Abbau

Mineral-nie-resursi-Tadzhikistana.jpg

Bei den durchgeführten Schürfarbeiten in den Erdinneren Tadschikistans hat man Hunderte Vorkommen von nützlichen Rohstoffen festgestellt, erkundet und teilweise zu industrieller Erschließung aufbereitet. Es handelt sich unter anderem um die Vorkommen von Blei, Zink, Kupfer, Wismut, Antimon, Quecksilber, Edelmetalle, Molybdän, Wolfram, Eisen, Zinn, borhaltige Rohstoffe, Flussspat, Steinsalz, Strontium, Industrie-, Halbedel- und Edelsteine, Bausteine und eine Menge anderer Arten des mineralischen Rohstoffs für Bauindustrie, Steinkohle, Anthrazit, Graphit, Erdöl und Erdgas, Ozokerit (Bergfett), unterirdische ungesalzene Thermalquellen und Mineralwasser, Phosphorit, sowie eine Reihe anderer Bodenschätze. Insgesamt waren mehr als 50 Arten der Mineralressourcen und über 400 Erzvorkommen erkundet worden. Allein in der Region Soghd sind neben Antimon und Quecksilber weitere 214 Vorkommen von Bodenschätzen vorhanden, darunter Blei, Zink, Kupfer, Wismut, Molybdän, Wolfram, Strontium, Eisen, Gold, Silber, Mineralkohle, sowie weitere Vorkommen von Zinn, Flussspat, Steinsalz und andere Edel- und Halbedelmetalle entdeckt und erkundet.

Nach vorläufigen Einschätzungen würde die Werte der beispielsweise im Vorkommen „Utschkado“ vorhandenen Erz und Metalle (hauptsächlich Gold, Silber, Zink, Antimon und Blei) Milliarden von US-Dollars übersteigen.

Aufgrund der erkundeten Vorkommen verschiedener Arten von Bodenschätzen wurden in Tadschikistan neuen Gewerben, Minen, Kohlengruben, Karriere, Aufbereitungskombinate und Fabriken geschaffen. Die Betriebe zur Verarbeitung der Buntmetalle, der chemischen Elementen, das Zementwerk, die Fabrik zur Verarbeitung der Nichterzvorkommen sollten die vorhandenen Ressourcen verarbeiten. Auf der Grundlage der Thermalquellen, unterirdischen Süßwasser und anderer nützlichen Mineralien entstanden Kur- und Heilanstalten.

Für die Republik Tadschikistan, 93% dessen Territoriums den höchsten Berggipfeln bilden, bleibt die Frage der weiteren Entwicklung der geologischen Schürfarbeiten und die Nutzung der Mineralrohstoffquellen als eine der wichtigsten Richtungen der nachhaltigen Entwicklung der Wirtschaft.

Fazit – Möglichkeiten der Zusammenarbeit

Die geografische Lage Tadschikistans macht unser Land zu einem Transitknotenpunkt für Waren von Europa nach Südasien. Derzeit investieren wir in den Wiederaufbau von Eisenbahnen und Autobahnen. Das Eisenbahnprojekt China-Kirgisistan-Tadschikistan-Afghanistan-Iran sowie die Eisenbahnlinie Tadschikistan-Afghanistan-Turkmenistan werden Asien und Europa mit Südasien verbinden und die verlorene Verbindung zur Seidenstraße wiederherstellen.

Zu den Vorteilen, die die moderne Wirtschaft Tadschikistans ausländischen Unternehmen bietet, gehören politische und makroökonomische Stabilität, günstige natürliche und klimatische Bedingungen, gastfreundliche und fleißige Menschen.

Zu den Prioritäten zählen die Schlüsselfaktoren für den Handelserfolg in Tadschikistan: eine reiche Rohstoffbasis, eine günstige geografische Lage im Zentrum der größten regionalen Märkte und das menschliche Potenzial des Landes.

Der Zugang zu verschiedenen Arten von Rohstoffen optimiert die Kosten für hergestellte Produkte, indem die Transportkosten für Rohstoffe gesenkt werden, und ermöglicht eine gründliche Verarbeitung.

Im Land wurden mehr als 400 Lagerstätten und vielversprechende Mineralvorkommen mit einer Gesamtmineralkapazität von rund 4,0 Milliarden Tonnen identifiziert. Tadschikistan ist einer der weltweit führenden Anbieter von Mineralienreserven, einschließlich Nichtmetallen.

Die Republik Tadschikistan ist eines der wenigen Länder der Welt, das die absolute Unabhängigkeit von grüner Energie besitzt. In den kommenden Jahren wird die Industrie des Landes vollständig mit billiger grüner Energie versorgt. Denn in Bezug auf die Wasserkraftressourcen gehört Tadschikistan zu den zehn größten Ländern der Welt. Tadschikistans Gesamtenergieressourcen reichen aus, um die Bedürfnisse der Wirtschaft 100 Jahre lang zu befriedigen. Der im Land erzeugte Strom deckt den wachsenden Bedarf des Landes vollständig ab und liegt weit unter dem Durchschnittspreis, den industrielle Verbraucher in Industrieländern zahlen.

Die Nähe zu breiten Absatzmärkten bestimmt auch die Aussichten für Investitionen, Handel und wirtschaftliche Zusammenarbeit. Ausländische Unternehmen, die in Tadschikistan investieren, haben Zugang zu den fünf größten und am schnellsten wachsenden Märkten - der GUS, Süd- und Südostasien sowie dem Nahen Osten.

Daher wird die Regierung der Republik Tadschikistan alle Arbeiten zur Erkundung, Gewinnung und Verarbeitung von Mineralien des Landes fortsetzen, alle Ressourcen zur Steigerung und Stärkung des Exportpotenzials des Landes sowie zur Gewinnung ausländischer Investitionen in diesem Bereich einsetzen.

 

Botschaft der Republik Tadschikistan

in der Bundesrepublik Deutschland

Berlin - 2021

  1.  Gold
  2.  Silber
  3.  Blei und  Zink
  4.  Antimon
  5.  Zinn
  6.  Wolfram
  7.  Eisen
  8.  Aluminium 
  9.  Strontium 
  10.  Brennstoff. Kohle 
  11.  Steinsalzt 
  12.  Phosphorit
  13.  Bausubstanzen

Galerie

Kalender