Mitteilung des tadschikischen Außenministeriums zur Coronavirus-Epidemie COVID-2019

05.03.2020 17:09

Aufgrund der Verbreitung des neuen Coronavirus COVID-19 in einigen Ländern (Korea, Iran, Italien, Afghanistan), sowie der anhaltenden Epidemie in der Volksrepublik China empfiehlt das Außenministerium der Republik Tadschikistan den Bürgern des Landes, vorübergehend von Reisen in die oben genannten Länder abzusehen.

Auch bei Reisen in die Länder, in denen Coronavirus-Infektion festgestellt wurde, ist es dringend notwendig, die aktuelle Situation zu berücksichtigen, die Hygienevorschriften zu befolgen, die Empfehlungen der Behörden zu berücksichtigen und die Menschenmassen möglichst zu meiden.

Die tadschikischen Bürger, die sich vorübergehend im Ausland aufhalten, können sich bei Bedarf an die diplomatische Vertretungen Tadschikistans im jeweiligen Land wenden. Die Adressen der Vertretungen finden Sie unter diesem Link.

Die Botschaft Tadschikistan in Deutschland prüft ständig die Situation im Zusammenhang mit der Verbreitung des Coronavirus und wird beim Bedarf den tadschikischen Bürgern notwendige Hilfe leisten. Unsere Kontaktdaten finden Sie im unteren Bereich der Webseite.

Gleichzeitig ist zu berücksichtigen, dass Bürger Tadschikistans und anderer Länder, die aus der Republik Korea, dem Iran, Italien, Afghanistan und China in Tadschikistan einreisen, werden gemäß den Anforderungen der sanitären und epidemiologischen Vorschriften bis zu 14 Tage unter Quarantäne gestellt, um die Einschleppung des Coronavirus in das Land zu verhindern.

882836-1454392774779606-1225666783-o.jpg

Galerie

Kalender