Beziehungen der Republik Tadschikistan mit der Bundesrepublik Deutschland

09.12.2019 13:55

Beziehungen der Republik Tadschikistan mit der Bundesrepublik Deutschland

1. Bilaterale und multilaterale Beziehungen

2. Rechtliche Rahmenbedingungen

3. Politische Konsultation

4. Interparlamentarische Beziehungen

5. Wirtschaftsbeziehungen

6. Zusammenarbeit auf dem Gebiet der militärischen Ausbildung

7. Zusammenarbeit im Rahmen regionaler und internationaler Organisationen

8. Diplomatische Vertretung Tadschikistans in Deutschlands

9. Diplomatische Vertretung Deutschlands in Tadschikistan

10. Verfahren für den Erwerb eines deutschen Visums

 

Bilaterale und multilaterale Beziehungen

Einleitung: Die diplomatischen Beziehungen zwischen der Republik Tadschikistan und der Bundesrepublik Deutschland wurden 1992 aufgenommen.

Außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Republik Tadschikistan ist Herr Andreas Prothmann (2019).

Außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter der Republik Tadschikistan in der Bundesrepublik Deutschland ist Herr Sohibnazar Gayratsho (2018).

Die Botschaft Tadschikistan ist gleichzeitig für die Beziehungen zu Republik Polen und der Tschechischen Republik zuständig. Die Republik Tadschikistan ist auch in den Bundesländern Hamburg und Schleswig-Holstein durch einen Honorarkonsul vertreten.

Zu den Instrumenten der bilateralen Beziehungen der Länder gehören die Verhandlungen und jährliche zwischenstaatliche Konsultationen, zwischenbehördliche politische Konsultationen der Außenministerien, gegenseitige Besuche von Politikern, Vertretern von Parlamenten, Verteidigungsministerien, Strafverfolgungsbehörden, Teilnahme der Unternehmer an Wirtschaftsforen beider Länder, die direkte Zusammenarbeit von Bildungs- und Forschungsinstituten.

Tadschikistan und Deutschland arbeiten im Rahmen der Europäischen Union und anderer internationalen Organisationen ebenfalls zusammen. Die Parteien halten es für wichtig, die Zusammenarbeit im Rahmen des Regionalen Integrationsprogramms Pakistans, Afghanistans und Tadschikistans (PATRIP) fortzusetzen. Eines der Ergebnisse dieses Projekts ist der Bau einer Grenzbrücke in den Ortschaften Kokul und Shamsiddin Shohin sowie die Organisation von Grenzmärkten. „EU-Zentralasien-Strategie, und „Berliner Prozess – Green Central Asia“ sind anschauliches Beispiel für Zusammenarbeit beider Länder im Rahmen der regionalen Projekte.

Rechtsgrundlage. Die bilateralen Beziehungen werden aufgrund der vertragsrechtlichen Basis der beiden Länder geregelt. Deutschland ist das einzige Land der Europäischen Union, das die meisten gemeinsamen Abkommen mit Tadschikistan unterzeichnet hat. Derzeit wurden 40 bilaterale Dokumente zwischen Tadschikistan und Deutschland unterzeichnet.

 

Zusammenarbeit auf dem Gebiet der militärischen Ausbildung

Am 7.-8. Oktober 2014 fand in Berlin ein Gespräch zwischen Vertretern des Verteidigungsministeriums der Republik Tadschikistan und der Bundeswehr statt. Während dieses Treffens wurden die Fragen der fachlichen Zusammenarbeit bei der Organisation von Aus- und Weiterbildungskursen für Fachkräfte sowie weitere Fragen des gegenseitigen Interesses erörtert.

Bundeswehr vergibt im Rahmen der militärischen Zusammenarbeit zwischen der Republik Tadschikistan und der Bundesrepublik Deutschland jährlich Quoten für die Teilnahme tadschikischer Soldaten und Offiziere an Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen.

 

Regionale Zusammenarbeit im Rahmen internationaler Organisationen

Tadschikistan und Deutschland sind Mitglieder einer Reihe internationaler Organisationen und es wurden zwischen den Ländern im Rahmen der Vereinten Nationen, der OSZE, der EU, der WTO und der UNESCO gute Zusammenarbeit aufgebaut.

Um die Zusammenarbeit zwischen zentralasiatischen Ländern zu verbessern hat die Europäische Union 2019 eine neue Strategie für zentralasiatische Länder verabschiedet, deren Hauptziel darin besteht, die gegenseitigen Beziehungen unter Berücksichtigung neuer Möglichkeiten zu verbessern, die regionale Sicherheitskooperation zu stärken und die Beziehungen zwischen Afghanistan und zentralasiatischen Ländern auszubauen.

Tadschikistan hält es für wichtig, die für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit der Länder der Region mit der Europäischen Union im Rahmen dieser neuen Strategie fortzusetzen, um die Wirtschafts-, Transit-, Verkehrs- und Energiekapazitäten der zentralasiatischen Länder sowie das Investitionsklima zu verbessern, kleine und mittlere Unternehmen zu unterstützen, die Auswirkungen des Klimawandels zu minimieren und eine nachhaltige Entwicklung der Region zu gewährleisten. Das Ziel ist es auch, ein modernes Grenzmanagement und die Bekämpfung von Sicherheitsbedrohungen für alle Länder der zentralasiatischen Region zu etablieren.

Tadschikistan und Deutschland bauen im Rahmen der „Deutschen Wasserinitiative für Zentralasien“ (Berliner Prozess) eine Kooperation auf und messen der Energie- und Wasserkooperation für die Region und die Welt große Bedeutung bei.

Das Hauptziel der Initiative der Bundesrepublik Deutschland besteht darin, die nachhaltige Entwicklung und Stabilität der Region durch gemeinsame Maßnahmen im Bereich der Wasserressourcenbewirtschaftung in Zentralasien und die gemeinsame Zusammenarbeit zwischen den Ländern der Region und der Bundesrepublik Deutschland in dieser Frage sicherzustellen.

Auf internationaler Ebene wird im Rahmen internationaler Organisationen ein breites Themenspektrum erörtert und die Positionen Tadschikistans und Deutschlands stimmen in einer Reihe von Fragen überein. Insbesondere die tadschikischen Initiativen im Bereich Wasser wurden von der deutschen Seite unterstützt. Tadschikistan unterstützte die Kandidatur Deutschlands für den Beitritt zum Sicherheitsrat der Vereinten Nationen als nichtständiges Mitglied, im Beratenden Ausschuss für administrative und religiöse Angelegenheiten (ACABQ) und im Exekutivrat der UNESCO für den Zeitraum 2019- 2023.

 

  1. Vertretungen Deutschlands in Tadschikistan

 

  1. Vertretungen Tadschikistans in Deutschland

 

  1. Visaverfahren und Aufenthalt in Deutschland
  • Beantragung eines Schengen- und Nationalvisums
  • Bearbeitungsfirsten, Grundlagen

Galerie

Kalender